Spaghetti mit Rucola-Pesto und Stremel-Lachs

Rezept für 4 Personen
Nährwert:

Zubereitung:

Den Rucola waschen und gut abtropfen lassen.
Die Haut vom Stremel-Lachs entfernen und in kleine Stücke rupfen.

Die Knoblauchzehen schälen und zusammen mit den Mandeln, 100g Rucola, Zitronensaft, Parmesan, 80ml Olivenöl und
jeweils einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker in einem Mixer zu einem cremigen Pesto verarbeiten.

Einen großen Topf mit Salzwasser erhitzen und die Spaghetti nach Packungsanleitung darin bissfest garen. Abgießen und mit einem Schuss Olivenöl wieder zurück in den Topf geben.

Das Pesto mit den Nudeln vermischen und auf mittlerer Hitze erwärmen.

Den Stremel-Lachs und den restlichen Rucola dazugeben und ebenfalls unterheben. Die Spaghetti auf Tellern verteilen.
 
Guten Appetit!

Einkaufsliste:

  • 250g Stremel-Lachs
  • 500g Spaghetti
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 150g Rucola
  • 50g Mandeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30g geriebener Parmesan
  • Zucker
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Stremel-Lachs mit Feldsalat und Roter Bete

Rezept für 2 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Rote Bete waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig andünsten und herausnehmen.
Die Rote Bete in der gleichen Pfanne unter Wenden ca. 2 Minuten dünsten. Mit Zucker bestreuen, leicht karamellisieren lassen und mit Essig ablöschen.
Kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Rote Bete aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Den Feldsalat waschen und gut abtropfen lassen. Den Salat, die Zwiebelwürfel und die Rote Bete vermischen.
Den Stremel-Lachs auf dem Salatbett anrichten.
Den Meerrettich schälen und über den Lachs raspeln.
 
Guten Appetit!

Einkaufsliste:

  • 250g Stremel-Lachs
  • 1 kleine Rote Bete (á 200g)
  • 50g Feldsalat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 3-4 EL weißer Balsamico Essig
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Stück (ca. ½cm) frischer Meerrettich

Dill-Risotto mit Stremellachs

Rezept für 2 Personen
Nährwert: 728 kcal; 43g; Eiweiß 36g; Fett 54g KH

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln und in 1 EL heißem Öl glasig braten. Risotto-Reis zugeben, Knoblauch fein würfeln und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und verdampfen lassen. Mit Brühe auffüllen, bis der Reis knapp bedeckt ist. Bei milder Hitze 25 Min. garen, dabei nach und nach die restliche Brühe zugießen und immer wieder umrühren.


Inzwischen die Dillspitzen abzupfen, hacken und mit Crème fraîche verrühren. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Den Stremellachs im Ofen bei 50°C erwärmen.


Pfanne auswischen und die Butter darin kurz aufschäumen lassen. Vom Herd nehmen und die Schnittlauchröllchen unterrühren. Dill-Crème-fraîche unter den Risotto rühren, salzen und pfeffern. Risotto mit Stremellachs und Schnittlauchbutter servieren.


Zubereitung: ca. 45min

Einkaufsliste:

  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Öl
  • 150g Risotto-Reis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50ml Weißwein
  • 500ml heiße Gemüsebrühe
  • 0,5 Bund Dill
  • 2 EL Crème fraîche
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • 2 × 125g Stremellachs Natur
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter

Gebratenes Lachsfilet mit Beurre blanc und Pommes Carée

Rezept für 4 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Die Schalottenwürfel in wenig Rapsöl in einem kleinen Topf glasig anschwitzen, dann mit Pernod ablöschen. Lorbeer, Sternanis und Limettenblatt zugeben und kurz einkochen lassen, bis der Pernod fast weg ist. Den Weißwein zugeben und um die Hälfte einreduzieren lassen. Dann den Fischfond zugeben und langsam weiterköcheln lassen, um den Geschmack zu intensivieren. Nach etwa 15 Minuten leisem Köcheln durch ein feines Sieb in einen anderen kleinen Topf geben. Kurz vor dem Servieren die Butterwürfel mit einem Stabmixer in die heiße Soße mixen und schaumig über das Gericht geben.
 
Die Filets mit einem Küchenpapier trocken tupfen, dann mit Meersalz und weißem Pfeffer aus der Mühle von beiden Seiten leicht würzen und nach Geschmack etwas Zitronensaft auf die Filets träufeln. In eine vorgeheizte Pfanne etwas Rapsöl geben und die Filets vorsichtig von beiden Seiten etwa 2 bis 3 Minuten braten, bis nur noch der Kern etwas glasig ist.
Die Kartoffeln in Würfel schneiden, bissfest kochen, ausdampfen und abkühlen lassen. Wenn sie abgekühlt sind, in etwas Rapsöl und Butter mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle goldbraun braten. Die Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und in gleichmäßige Filets schneiden.
 
In einer heißen Pfanne Knoblauch und Schalottenwürfel schnell anschwitzen und rasch den Spinat zugeben. Mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Den jungen Spinat nur zum Teil zusammenfallen lassen, so dass ein Teil noch roh ist.
 
Die Pommes Carée mittig anrichten, den Fisch, dann den Spinat darübersetzen.
Die Aprikosen und die Beurre blanc außenrum anrichten.

Einkaufsliste:

  • 4 × 150g Lachsfilet
  • 2 Aprikosen
    Für die Beurre blanc:
  • 250ml Fischfond
  • 250ml Weißwein
  • 200g Butter, kalt in Würfel geschnitten
  • 10 cl Pernod
  • 1 Schalotte in feine Würfel geschnitten
  • etwas Lorbeer, Sternanis, 1 Kaffir-Limettenblatt
  • feines Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • nach Geschmack etwas Zitronensaft
    Für die Pommes Carée:
  • 400g geschälte Kartoffeln, festkochend
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
    Für den Spinat:
  • 400g jungen Blattspinat oder Spinatsalat
  • 1 Schalotte in feine Würfel
  • 1 kleine Knoblauchzehe fein gehackt
  • Rapsöl, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Spargel und Lachs in Orangensauce

Rezept für 2 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Von einer Orange die Schale dünn abschälen und die Orange auspressen. 125 ml Saft abmessen und mit dem Weißwein und den Orangenschalen auf die Hälfte einkochen lassen.

In der Zwischenzeit den Spargel schälen und garen.
Die Zwiebeln fein würfeln. In der Butter anschwitzen und mit Mehl bestäuben. Mit der Sahne und dem abgeseihten Orangensud ablöschen.
Daran denken: zuerst die kalte Sahne angießen, dann den heißen Sud, damit es keine Klumpen gibt.

Aufkochen lassen und leicht simmernd ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Estragon abschmecken.
Lachssteak in Butterschmalz nach Wunsch braten.
Wer es etwas feiner haben möchte, streicht die Sauce noch durch ein Sieb.

Einkaufsliste:

  • 2 Lachsfilets á 150 g
  • 1 Orange, unbehandelt
  • 50 ml Weißwein trocken
  • ½ Becher Sahne
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebeln
  • 10 g Butter
  • 10 g Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • ½ EL Estragon, frisch gehackt
  • 1 kg weißer oder grüner Spargel

Gebratener Lachs auf weißer und grüner Spargelsauce

Rezept für 2 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Den weißen Spargel schälen und putzen. Vom grünen Spargel nur das untere Drittel dünn schälen, holzige Enden abschneiden. Das Wasser mit Butter, etwas Zitronensaft, Salz und Zucker zum Kochen bringen. Zuerst den weißen Spargel darin ca. 10 min. »bissfest« garen; danach den grünen Spargel, dafür reichen ca. 5 min. Garzeit. Nach dem Kochen den Spargel jeweils in Eiswasser abschrecken.
 
Vom weißen Spargel alle Spitzen, vom grünen 6 schöne Spitzen abschneiden und beiseite stellen. Restlichen weißen Spargel pürieren, durch ein Sieb passieren und mit zwei Esslöffel Creme fraiche verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Restlichen grünen Spargel pürieren, durch ein Sieb passieren und mit der restlichen Crème fraîche vermischen; ebenfalls abschmecken. Beide Saucen kühl stellen.
 
Für die Garnitur den Salat putzen, waschen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Mit der Hälfte der leicht erwärmten Vinaigrette anmachen. Die restliche Vinaigrette über die Spargelspitzen träufeln.
 
Die Lachsscheiben salzen, pfeffern und leicht mehlieren. Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischscheiben von jeder Seite 1 Minute braten.

Anrichten: Jeweils etwas von der weißen und der grünen Spargelsauce auf die Teller geben und mit einem Zahnstocher zu einem Muster ineinander ziehen. In die Mitte eine gebratene Lachsscheibe geben. Mit Spargelspitzen und Frisee garnieren und sofort servieren.

Einkaufsliste:

  • 2 Scheiben Lachsfilet á 100 g
  • Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  • Mehl zum Wenden
  • 10 g Butter, geklärt (Butterschmalz)
    Für die Sauce
  • 10 Stangen Spargel, weiß
  • 10 Stangen Spargel, grün
  • 1 Liter Wasser
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • 1 Würfel Zucker
  • 3 EL Crème fraîche
  • Pfeffer, weißer aus der Mühle
  • 20 g Butter
    Für die Garnitur
  • 50 g Frisée
  • 1-2 EL Balsamico, weiß
  • 2 EL Öl (Rapsöl), kaltgepresst
  • Salz und Pfeffer

Fenchelrisotto mit Lachs

Rezept für 2 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Den Fenchelknollen längs vierteln und quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Zarte Fenchelblättchen beim Putzen des Fenchels für die Dekoration aufheben. Die Fenchelstreifen portionsweise in wenig Olivenöl langsam braten, bis sie leicht bräunen, aber noch knackig sind. Etwas salzen und beiseite stellen.

Das Lachsfilet in 2-3 Scheiben ebenfalls anbraten, die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch in der heißen Pfanne gar ziehen lassen. Etwas salzen und auch beiseite stellen.

20 g Butter zerlassen und die fein geschnittene Zwiebel darin glasig anbraten. Wenn sie hellgelb wird, den Reis dazu geben und auch anbraten, dabei immer rühren. Wenn er leise zu knacken beginnt, mit Weißwein ablöschen und mit so viel heißer Brühe aufgießen, dass der Reis gerade bedeckt ist.
Das Risotto unter ständigem Rühren köcheln lassen (15-20 Minuten je nach Reis), dabei immer wieder etwas Brühe dazu gießen. Der Reis soll noch Biss haben, wenn der Risotto fertig ist.

Dann den Fenchel und den in kleinere Stücke geschnittenen Lachs dazu geben und heiß werden lassen, Petersilie, Parmesan und ein Stück kalte Butter unterrühren. Mit Salz abschmecken und alles gut durchrühren, wenn nötig noch etwas Brühe dazu geben. Der Risotto soll eine leicht suppige Konsistenz haben und sofort serviert werden.

Reste lassen sich sehr gut in einer beschichteten Pfanne ganz langsam von beiden Seiten goldbraun zu einem "Risotto-Rösti" braten.

Einkaufsliste:

  • 1 Knolle Fenchel
  • 200 g Lachsfilets
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Butter
  • 150 Reis (Risottoreis, Carnaroli oder Vialone)
  • 70 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe, heiß oder Hühnerbrühe
  • ½ EL Petersilie, gehackt
  • 30 g Parmesan, frisch gerieben
  • etwas kalte Butter

Lachs in Kartoffelkruste auf Rahmwirsing und Rote Bete

Rezept für 2 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne gleichmäßige Scheiben schneiden, salzen und leicht pfeffern.

50 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Filets hineingeben, die Kartoffelscheiben schuppenartig auflegen und alles von beiden Seiten anbraten.

Die Zwiebel und die rote Bete fein würfeln, in der Butter anschwitzen, mit Rotwein und Fischfond ablöschen.
Auf 1/3 einkochen lassen und mit 50 g der kalten Butterflocken aufmontieren.

Die Sahne und restliche Butter aufkochen. Gut ausgedrückten Wirsing zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Den Wirsing mittig anrichten, Fisch darauf setzen und die Rote-Bete-Butter drumherum gießen.

Einkaufsliste:

  • 300 Lachsfilet, ohne Haut
  • 120 g mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 100 g Butter
  • 60 g Zwiebel
  • 75 ml Rotwein, trocken (z.B. Spätburgunder)
  • 50 ml Fischfond
  • 30 g Rote Bete
  • 200 g Wirsing, fein geschnitten
  • 125 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Lachsfilet mit Macadamiakruste

Rezept für 2 Personen
Nährwert: keine Angabe

Zubereitung:

Für die Kruste Weißbrot im Universalzerkleinerer fein zermahlen. Nüsse grob hacken. Petersilie waschen, fein hacken und alles mit 1-2 EL Butter verkneten. Mit wenig Salz würzen.

Wirsing putzen, waschen, vierteln und in Streifen vom Strunk schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln.
Fisch waschen, trocken tupfen und in 2 Stücke schneiden.
Kartoffel schälen, waschen und zugedeckt in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.

Kohl und Zwiebel in 1EL heißer Butter andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
50 ml Wasser und Sahne angießen, Brühe hinzufügen und aufkochen. Kohl zugedeckt ca. 15 Minuten garen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachs darin von jeder Seite 1 Minute anbraten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, Nussmasse auf den Fisch verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225C/Umluft:200C/Gas: Stufe 4) 7-8 Minuten überbacken.

Senfkörner in 1 EL heißer Butter anrösten. Milch erhitzen. Kartoffeln abgießen, Milch hinzugießen. Mit einem Kartoffelstampfer zu Püree stampfen. Mit Senf und Salz abschmecken.
Alles anrichten, Senfbutter über das Püree verteilen.

Einkaufsliste:

  • 1 Scheibe Weißbrot
  • 20 gesalzene geröstete Macadamianüsse
  • ½ Bund Petersilie
  • 2-3 EL weiche Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • ½ Wirsing (ca. 500 g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g Lachsfilet
  • 500 g Kartoffeln
  • 40 g Schlagsahne
  • ½ TL Gemüsebrühe
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Senfkörner
  • 1/8 l Milch
  • 1 EL Senf
  • Backpapier

Gegrillter Fenchel-Lachs mit Safran-Kartoffeln

Rezept für 4 Personen
Nährwert:

Zubereitung:

Kartoffeln und Knoblauch kurz in Öl anbraten. Safran und Wein hinzugeben. Aufkochen lassen. Wasser hinzufügen, Bouillonwürfel und Thymian zugeben und ohne Deckel 15-20 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit in die Kartoffeln eingezogen ist. Bei Bedarf evtl. noch etwas Wasser hinzugeben. Regelmäßig umrühren.
Zum Schluss 2 EL Orangen- und Zitronensaft zugeben, die feingehackte Chilischote und die in dünne Scheiben geschnittenen Frühlingszwiebeln einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Lachs in 4 Portionen aufteilen, mit Olivenöl bestreichen und mit Fenchel- und Senfsamen bestreuen.
Ca. 2 Minuten pro Seite grillen.

Den Lachs mit den Kartoffeln servieren.

Rezept mit freundlicher Genehmigung von www.fischausnorwegen.de

Einkaufsliste:

    Für den Fisch:
  • 700 g norwegisches Lachsfilet,
    ohne Haut und Gräten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 EL Senf
    Außerdem:
  • 800 g Kartoffeln
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Paket Safran
  • 200 ml Weißwein, trocken
  • 300 ml Wasser
  • 1 Würfel Hühnerbrühe
  • 1 Stk. Orange
  • 1 Stk. Zitrone
  • 4 Stk. Frühlingszwiebeln
  • 1 Stk. Chilischote, rot
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Gebratener Lachs auf Bulgursalat mit Tomaten und Kichererbsen

Rezept für 4 Personen
Nährwert:

Zubereitung:

Bulgur nach Packungsanleitung garen und auskühlen lassen.

Inzwischen die Tomaten und die Gurke waschen. Bei den Tomaten den Strunk entfernen. Die Salatgurke der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen. Anschließend Tomaten und Gurke in kleine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen, trocknen und fein hacken. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen. Die Zwiebeln würfeln und den Knoblauch fein hacken.

Den Lachs in gleichmäßige Scheiben schneiden und in einer warmen Bratpfanne auf einer Seite 2-3 Minuten anbraten.

Inzwischen alle Zutaten für den Salat mit dem Saft einer Zitrone vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller geben, den Lachs darüber legen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Rezept mit freundlicher Genehmigung von www.fischausnorwegen.de

Einkaufsliste:

  • 600 g norwegisches Lachsfilet, ohne Haut und Gräten
  • 150 g Bulgur
  • 2 Eiertomaten
  • ½ Salatgurke
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Zweige Minze, frisch
  • 3 Zwiebeln, rot
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Rosinen
  • 50 g Kichererbsen
  • 50 g Hüttenkäse
  • Salz und Pfeffer

One Pot Pasta mit Räucherlachs und Spinat

Rezept für 4 Personen
Nährwert:

Zubereitung:

Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Zusammen mit den Nudeln, Gemüsebrühe, Sahne und Parmesan in einen Topf geben. Einmal Aufkochen lassen, anschließend bei geschlossenem Deckel circa acht Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Den Räucherlachs in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit dem gewaschenen Spinat in den Topf geben. Weitere zwei Minuten köcheln lassen.

Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Guten Appetit!

Einkaufsliste:

1 Zwiebel

500 g Pasta

1 l Gemüsebrühe

200 ml Sahne

30 g Parmesan

3 große Handvoll Spinat

200 g Räucherlachs

Saft einer Zitrone

Salz & Pfeffer

Buddha Bowl mit Pfeffer-Lachs

Rezept für 4 Personen
Nährwert:

Zubereitung:

Blattsalat waschen und die einzelnen Blätter vorsichtig vom Strunk lösen. Kirschtomaten waschen und halbieren. Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel aus der Schale heben und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Ananasringe gut abtropfen lassen.

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und zusammen mit dem Öl, Balsamico-Essig, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einem Dressing vermischen.

Das Lachsfilet waschen, trocknen tupfen und mit Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, den Lachs auf der Hautseite etwa 8 Minuten knusprig braten, vorsichtig wenden und weitere  4 Minuten braten. Die Ananasringe in einer heißen Pfanne  mit 1 TL Butter unter mehrmaligem wenden leicht karamellisieren.

Eine Portionsschüssel mit Blattsalat auslegen, das Gemüse darauf verteilen, den Lachs mittig  darauf drapieren und abschließend mit der Marinade übergießen.

Einkaufsliste:

  • Blattsalat
  • Kirschtomaten
  • 1 Avocado
  • 1 kleine Rote Zwiebel
  • 2-3 g Ananasringe
  • 2 EL Sesam
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer
  • 250g Lachsfilet
  • 1 TL Butter
  • etwas Öl zum Anbraten

Kabeljaufilet in würzigem Bierteig

Rezept für 2 Personen
Nährwert:

Zubereitung:

2 Eier (Kl. M) trennen. Eigelbe mit 150 g Mehl, einer Prise Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben.  125 ml Bier nach und nach mit dem Schneebesen einrühren. 20 Min. quellen lassen.

Inzwischen Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Fischfilets waschen und trocken tupfen. 100 g Mehl in einen tiefen Teller geben.

100 ml Öl in einer Pfanne oder in einem weiten Topf erhitzen. Eischnee in 2 Portionen unter den Bierteig heben. Fisch leicht mit Salz und Pfeffer würzen, im Mehl wenden und abklopfen. Am besten mit einer Gabel durch den Teig ziehen, leicht abtropfen lassen und direkt ins heiße Öl geben. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3-4 Min. goldbraun backen.  Fisch auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dazu passt Kartoffel-Feldsalat mit Kürbiskerndressing.

Einkaufsliste:

  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 125 ml Bier
  • 2 Fischfilets (Kabeljau, Lachs)
  • 100 ml Öl
  • Zitronenspalten